Das staatlich anerkannte
Institut für Psychotherapie Berlin e.V.

 

Aktuelles zur Coronavirus-Pandemie

30.11.2020

Sehr geehrte Dozenten, sehr geehrte Gremienleiter, sehr geehrte Aus- und WeiterbildungsteilnehmerInnen,

aufgrund des gestiegenen Infektionsrisikos werden weiterhin keine Präsenzveranstaltungen/Gremienveranstaltungen stattfinden. Ausgenommen sind Prüfungen unter den bisher geltenden Infektionsschutzauflagen* mit Einwilligung der Prüflinge und der Prüfer*innen.

Das Vorlesungsverzeichnis für das WiSe 20/21 ist online verfügbar und wird regelmäßig aktualisiert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den*die Dozent*in. Mehr Informationen finden AWBT im internen Bereich der Webseite (Login erforderlich).

Bewerbungen: Sie können sich auch während der aktuellen Einschränkungen aufgrund der Pandemie bei uns bewerben, das Verfahren hat sich nicht geändert. Die Verantwortlichen im Institut stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung. Die vierteljährlichen Informationsveranstaltungen zu unserern Aus- und Weiterbildungen finden derzeit als Videokonferenz statt, die Details finden Sie im Veranstaltungskalender.

Die Ambulanz arbeitet weiter. Bitte wenden Sie sich per Telefon an die Mitarbeiterinnen.

*) SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung  unter Punkt 2. "Personenobergrenzen und Verbote" § 6 Personenobergrenzen bei Veranstaltungen

 

Nachrichten aus dem IfP

27.10.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Frau Dr. med Margret Stennes, Mitglied des IfP und des JIB, wurde 2017 als Mitglied des Vorstands und als Vorsitzende der KV Berlin gewählt. Zum 23.10. d.J. hat sie ihren sofortigen Rücktritt vom Amt erklärt und um Entbindung von ihren Amtspflichten gebeten.

Die Wahl 2017 war Ergebnis eines erfolgreichen Wahlkampfs, den auch Sie, die Mitglieder des IfP nach Ihren jeweiligen Möglichkeiten unterstützt hatten. Die Wahl von Margret Stennes bezeichnete auch einen persönlichen Erfolg in Anerkennung ihrer fachlichen und persönlichen Qualitäten und als Ergebnis einer mühsamen und letztlich erfolgreichen Auseinandersetzung mit dem vorangehenden Vorstand, dessen Agie-ren den Ruf der KV beschädigt hatte. Diese Auseinandersetzung wurde getragen von einer Gruppe von fachärztlichen, hausärztlichen und psychotherapeutischen KollegInnen, in der Margret Stennes eine tra-gende Rolle spielte. Diese Koalition besteht bis heute.
In den vergangenen Jahren konnte sie einige wichtige Neuorientierungen der KV und Projekte in Erneue-rung der KV und die „Erbschaft“ des vorangehenden Vorstands aufarbeitend entscheidend mit anstoßen. Andererseits forderte offensichtlich die Arbeit in der KV und mit ihren Strukturen ihren Preis. Innerhalb der KV wird es hoffentlich möglich sein, diesen jetzt erfolgten Rücktritt aufzuarbeiten.

Als Geschäftsführender Vorstand des IfP haben wir den Rücktritt unseres Mitglieds vom Amt mit Betrof-fenheit aufgenommen; dass es offensichtlich nicht anders ging als schließlich diesen Schritt zu tun macht uns nachdenklich und auch traurig; es ist nicht selbstverständlich und fordert Respekt, dass sich eine psy-choanalytische und fachärztliche Kollegin derart intensiv in einer Institution wie der KV engagiert!

Liebe Margret Stennes, wir danken Ihnen sehr für Ihre über Jahre investierte Arbeit, wir wünschen Ihnen etwas Ruhe und Erholung!
Mit freundlichen Grüßen, Der Geschäftsführende Vorstand

 

 

Cookie Hinweis Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen. Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Akzeptieren