Das staatlich anerkannte
Institut für Psychotherapie Berlin e.V.

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Bereich Erwachsene

  • als Weiterbildung für Ärzt*innen. Sie können bei uns die Weiterbildungsanteile für den Erwerb des Facharztes für Psychiatrie und Psychotherapie; Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und für die fachgebundene Psychotherapie absolvieren.
  • als Aus- oder Weiterbildung für Psycholog*innen (1. oder 2. Fachkunde).

Die Aus-/Weiterbildungen in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie umfassen neben der Lehranalyse bzw. Lehrtherapie einen theoretischen sowie einen praktischen Teil.

Die Aus-/Weiterbildungen erfolgen in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Ärztlichen Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Berlin und der Psychotherapie-Vereinbarungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) sowie gemäß dem Psychotherapeutengesetz (PThG) in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Berlin, der Aus- und Weiterbildungsordnung des IfP und den Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT)

Die Aus-/Weiterbildung in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie für Erwachsene kann sowohl in Voll-  als auch in Teilzeit durchgeführt werden und dauert mindestens drei Jahre.

Details finden Sie in den Aus- und Weiterbildungsrichtlinien, die Sie auch im Sekretariat mit unserer Bewerbungsmappe anfordern können.

Was ist uns wichtig?

Tiefenpsychologie oder Psychoanalyse?

Wir verstehen tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie als ein psychoanalytisches Behandlungsverfahren. Die Vermittlung von Theorie und Praxis ist eingebettet in die Tradition psychoanalytischen Denkens. Die enge Verbindung von Theorie und Praxis sind unverzichtbare Grundlage jeglicher psychotherapeutischer Aus- und Weiterbildung und hat bei uns einen besonders hohen Stellenwert.

Lehrtherapie oder Lehranalyse?

Wir empfehlen auch unseren Ausbildungskandidat*innen in Tiefenpsychologie eine Lehranalyse. Uns ist es ein Anliegen, auch für die tiefenpsychologisch fundierten Behandlungen eine Qualität zu sichern, wie sie sich nur durch intensive Selbsterfahrung des*der Therapeut*in herstellen lässt.

  • Introspektionsfähigkeit
  • das Vermögen, Übertragungs- und Gegenübertragungsvorgänge zu erfassen und damit umgehen
  • die Kompetenz in Arbeit mit regressiven Prozessen

sind wesentliches Handwerkszeug, das in allen psychodynamisch begründeten Verfahren erforderlich ist. Eigene intensive Selbsterfahrung ist essentiell.

Cookie Hinweis Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen. Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Akzeptieren