Das staatlich anerkannte
Institut für Psychotherapie Berlin e.V.

Das Institut für Psychotherapie e.V. Berlin ist ...

... ein Mitgliederinstitut mit 450 Mitgliedern, die mit ihrem finanziellen und ideellen Beitrag einen wesentlichen Anteil am Fortbestehen und der Weiterentwicklung des IfP haben.


... seit Jahrzehnten eine hochwertige Aus- und Weiterbildungstätte für Psychoanalyse, Analytische Psychotherapie und Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Ärzt*innen, Psycholog*innen und Pädagog*innen erhalten mit unseren berufsqualifizierenden Aus- und Weiterbildungsgängen Abschlüsse, die eine Patient*innenbehandlung auf dem neuesten Stand der psychoanalytischen Theorieentwicklung ermöglichen. Eng damit verbunden ist eine eigene Persönlichkeitsentwicklung, die über die psychoanalytische Selbsterfahrung erlebt werden kann. Unsere Aus- und Weiterbildungsgänge gemäß PsychThG und ärztlicher Weiterbildungsordnung:

  • Psychoanalyse - auch als 2. Fachkunde
  • Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Erwerb der Weiterbildungsanteile für den Facharzt (Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychiatrie und Psychotherapie und fachgebundene Psychotherapie)    

... das "Dach" für drei Fachgruppeninstitute:

Diese drei Institute bilden Fachgruppen innerhalb des IfP Berlin:

C.G. Jung-Institut Berlin (JIB)

Das C.G. Jung-Institut Berlin e.V. wurde am 17. Juni 1977 gegründet. Es ist eines der drei Institute der Deutschen Gesellschaft für Analytische Psychologie (DGAP). Das C.G. Jung-Institut dient der Aus- und Weiterbildung in Jungianischer Psychoanalyse und Psychotherapie. Es ist ausgerichtet auf die von C.G. Jung begründete Analytische Psychologie.
Das spezielle Ausbildungsangebot des C.G. Jung-Institutes Berlin besteht in der Vermittlung der jungianischen Theorien und ihren Weiterentwicklungen sowie der Bedeutung für die klinische Praxis und bemüht sich insbesondere auch, den Austausch und die Verbindung mit den „klassischen“ psychoanalytischen Ansätzen zu lehren. Bezugspunkte sind hier v.a. die Arbeiten der englischen Schule der Objektbeziehungstheorie.

Das C.G. Jung-Institut Berlin e.V. ist als Aus- und Weiterbildungsinstitut anerkannt von folgenden Fachverbänden:
- Deutsche Gesellschaft für Analytische Psychologie (DGAP)
- International Association for Analytical Psychology (Internationale Gesellschaft für Analytische Psychologie (IAAP)
- Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT)
 

Edith Jacobson Institut - Psychoanalytisches Institut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Berlin (EJI)

Die Mitglieder des EJI sind approbierte Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Das EJI zählt zur Zeit 120 Mitglieder. Besondere Aufgabe des EJI ist die Förderung Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. In einem Festakt am 2. April 2006 hat sich das Psychoanalytische Institut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Berlin e.V. den Namen "Edith Jacobson Institut" gegeben. Damit soll die Erinnerung bewahrt werden an eine der ersten Psychoanalytikerinnen in Berlin, die am Berliner Psychoanalytischen Institut in den 20er Jahren ihre Ausbildung absolvierte, und die als Jüdin und sozialpolitisch engagierte Freudianerin den Widerstand gegen das NS-Regime unterstützte. Es gelang ihr, schwerkrank, aus der Haft zu entkommen und aus Deutschland zu fliehen.

Das Edith Jacobson Institut Berlin e.V. ist als Aus- und Weiterbildungsinstitut anerkannt von folgenden Fachverbänden:
- Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (VAKJP)
 

Psychoanalytisches Institut Berlin (PaIB)

Das Psychoanalytische Institut Berlin - PaIB ist ein Institut der DPG (Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft). Es ist im Jahr 2000 aus der seit 1985 bestehenden DPG-Arbeitsgruppe am Institut für Psychotherapie entstanden, um im IfP eine eigenständige psychoanalytische Aus- und Weiterbildung nach den Richtlinien der DPG zu ermöglichen. Die psychoanalytische Ausbildung am PaIB kann darüber hinaus entsprechend den Richtlinien der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPV) absolviert werden (im Rahmen des DPG-IPV-Tracks).

- Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft (DPG)
- International Psychoanalytical Association (Internationale Psychoanalytische Vereinigung) (IPA)
- Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT)

Cookie Hinweis Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen. Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Akzeptieren