Das staatlich anerkannte
Institut für Psychotherapie Berlin e.V.

Therapiesuche
Mehr erfahren
Ausbildung / Weiterbildung
Mehr erfahren
Veranstaltungen
Mehr erfahren
Institut
Mehr erfahren

Sie suchen einen Therapieplatz für sich oder Ihr Kind?

Telefon für Patient*innen
030 - 841 867-31
Sprechzeiten:
Mo, Mi. und Fr. 10.00 bis 12.30 Uhr und Di. 16.00 bis 18.30 Uhr
Mehr Informationen zur Therapiesuche:
Für ErwachseneFür Kinder/Jugendliche

Sie interessieren sich für eine Aus- und Weiterbildung?

Bei uns finden Sie qualifizierende Aus- und Weiterbildung, u.a. für Ärzt*innen, Psycholog*innen, Pädagog*innen, Sozialpädagog*innen in
Psychoanalyse und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie
(Erwachsene, Kinder und Jugendliche).
Es finden 4x im Jahr Infoveranstaltungen zu unseren Aus- und Weiterbildungsgängen statt. Details entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.
Mehr Informationen zur Aus- und Weiterbildung

Veranstaltungen

Mo

22.8.2022

20:15

Tucholsky Buchhandlung, Tucholskystraße 47, 10117 Berlin

Buchvorstellung 'Und sie fanden eine Heimat. Leben und Wirken der Mitarbeiterinnen von Anna Freud in den Kriegskinderheimen'

- Prof. Dr. Christiane Ludwig-Körner


unbekannt

 

Weiterlesen.

Fr

26. August 2022

19:00

ACHTUNG: Als Zoom-Konferenz

The War in Ukraine/Der Krieg in der Ukraine

Vortrag in englischer Sprache

- Vamik Volkan

Vamik Volkan, der Autor des Buches 'Das Versagen der Diplomatie  - Zur Psychoanalyse nationaler, ethnischer und religiöser Konflikte' hält eine Rede auf Englisch für uns, a speech about the war in Ukraine , in der er uns seine Einschätzung des Krieges, seiner Ursachen und Folgen auf dem Hintergrund seiner vielfältigen Erfahrungen erläutern wird. Marion Braun hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, Fragen, auch Zwischenfragen, die auf Deutsch gestellt werden, zu übersetzen

Vamik Volkan ist ein bekannter Psychiater und Psychoanalytiker zyperntürkischer Herkunft aus New York. Volkan erforscht die Psychologie internationaler Konflikte und entwickelte neue Theorien des Groß-Gruppenverhaltens in Friedens- und Kriegszeiten. Er war Gründungsmitglied und Präsident der International Society of Political Psychology (ISPP). Volkan war als Berater, Vermittler und Gesandter für die UNO ebenso wie für die American Psychiatric Association und andere internationale Organisationen in vielen Krisengebieten der Welt unterwegs und in der präventiven und akuten Krisenintervention tätig. (Wikipedia) u.a. arbeitete er auch an Friedens- und Konfliktlösungen zu Osteuropa mit.

Der Vortrag findet online via Zoom statt. An die Mitglieder des IfP wurde der Link per E-Mail versandt. Der Vortrag ist offen für alle Interessierten, bitte melden Sie sich per E-Mail an bei Reiner Dilg, dilg@zedat.fu-berlin.de, Sie erhalten dann den Zoom-Link.

PS: Für die Vorbereitung ist ein Vortrag von Vamik Volkan auf Englisch interessant, den man unter folgendem Y outube - Link ansehen kann: https://www.youtube.com/watch?v=1hXWRnvduhg


kostenfrei

 

Weiterlesen.

Sa

27. August 2022

14:00

Internationale Psychoanalytische Universität, Stromstraße 2 (Haupteingang), 10555 Berlin-Moabit, Hörsaal 1, 3. Etage

+++ 75-Jahr-Feier des Instituts für Psychotherapie +++

- Cordula Jaletzke, Christiane Ludwig - Körner, Johann Georg Reicheneder, Anne Springer

Das IfP wird in diesem Jahr 75, und dieses Jubiläum wollen wir gern mit Ihnen allen feiern!

Am Sonnabend, den 27. August 2022, ab 14.00 Uhr, laden wir Sie zu einem Symposium und nachfolgendem Empfang ein.

Wir freuen uns darauf, dass wir uns aus diesem Anlass wieder persönlich begegnen können! 

Programm

Begrüßung/ Vortrag: Frau Dr. phil. Dipl. - Päd. Cordula Jaletzke - „Von der Spaltung zur Zusammenarbeit “

Grußworte der Institute & Fachgesellschaften

Vortrag mit anschließender Diskussion: Frau Prof. Dr. Christiane Ludwig - Körner „Adelheid und Dorothea Fuchs - Kamp - 68 Jahre Institutsgeschichte“

Verabschiedung der Examinierten mit Urkundenverleihung 

Vortrag mit anschließender Diskussion: Herr Dr. phil. Johann Georg Reicheneder - „'Über die Kenntnisse der Literatur hinaus müssen eigene Erfahrungen vorhanden sein'. Dieter Claessens unglückliche Bewerbung zur psychoanalytischen Ausbildung am Institut für Psychotherapie Berlin e.V. in den Jahren 1954/1955 '

Diskussionsrunde mit anschließendem Plenum: „ Zurückschauen und Vorausdenken “

Schlusswort Frau Dipl. - Psych. Anne Springer

Get together

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich über das Sekretariat des IfP

Ihnen allen einen guten und erholsamen Sommer wünschend
Cordula Jaletzke   Anne Springer     Thilo Schmidt-Rogge


kostenfrei

 

Weiterlesen.

Das IfP Berlin ist ein Institut mit über 400 Mitgliedern und bildet das „Dach' für drei Fachgruppeninstitute: das Edith-Jacobson-Institut, das C.G. Jung-Institut Berlin und das Psychoanalytische Institut Berlin.
Es ist außerdem ein staatlich anerkanntes Aus- und Weiterbildungsinstitut für Psychoanalyse, Analytische Psychotherapie und Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.

Wir über uns

Das Institut für Psychotherapie e.V. Berlin wurde am 9. Mai 1947 gegründet. Die Gründer*innen unterschieden sich in Bezug auf ihre theoretischen und behandlungstechnischen Positionen.
Diese Heterogenität prägt das Institut und seinen internen Diskurs bis heute. Es ist seit über 70 Jahren ein Ort der Auseinandersetzung um psychoanalytische Positionen.

Geschichte