Das staatlich anerkannte
Institut für Psychotherapie Berlin e.V.

Therapiesuche
Mehr erfahren
Ausbildung / Weiterbildung
Mehr erfahren
Veranstaltungen
Mehr erfahren
Institut
Mehr erfahren

Sie suchen einen Therapieplatz für sich oder Ihr Kind?

Telefon für Patient*innen
030 - 841 867-31
Sprechzeiten:
Mo. und Fr. 10.00 bis 12.30 Uhr
Di. und Do. 16.00 bis 18.30 Uhr
Mehr Informationen zur Therapiesuche:
Für ErwachseneFür Kinder/Jugendliche

Sie interessieren sich für eine Aus- und Weiterbildung?

Bei uns finden Sie qualifizierende Aus- und Weiterbildung, u.a. für Ärzt*innen, Psycholog*innen, Pädagog*innen, Sozialpädagog*innen in
Psychoanalyse und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie
(Erwachsene, Kinder und Jugendliche).
Es finden 4x im Jahr Infoveranstaltungen zu unseren Aus- und Weiterbildungsgängen statt. Details entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.
Mehr Informationen zur Aus- und Weiterbildung

Veranstaltungen

Fr

16. Oktober 2020

18:00

JIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin-Lichterfelde

Studienabend am C.G. Jung-Institut Berlin

Veranstaltung für Studierende und Interessierte

- Lehrende des JIB, u.a. Dr. Michael Lindner, Reinhild Hölter, Carsten Caesar, Dres. Birgit Jänchen, Moderation: Dr. Dieter Treu

Das C.G. Jung-Institut Berlin (JIB), gegründet 1977, ist eine staatlich anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte für Ärzt*nnen und Psycholog*nnen in Psychoanalyse und Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie unter dem Dach und in Kooperation mit dem seit 70 Jahren bestehenden Institut für Psychotherapie (IfP).

Es bietet sich am IfP die seltene Möglichkeit, Praxis und Theorien der Jung‘schen Richtung der Psychoanalyse und der Freud‘schen Psychoanalyse wie auch deren Weiterentwicklungen, sowie der analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie zu erwerben und auf eigene Weise zu integrieren.

Im Rahmen des Studienabends möchten wir Ihnen inhaltlichen Einblick geben in die Theorien und Praxis Jung‘scher Richtung. Es gibt auch die Möglichkeit zum persönlichen Austausch über Fragen zur Ausbildung/Weiterbildung. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Programm (18-21 Uhr)
Begrüßung & Vorstellungsrunde
Michael Lindner*: „Wie jung ist Jung?“
Carsten Caesar*:  „Analytische Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie – eine jungianische Perspektive“
Reinhild Hölter*: „Traumatherapie – eine jungianische Perspektive“
Birgit Jänchen*: „Alles nur ein Spiel?“
anschl. gemeinsames Gespräch zu allgemeinen und speziellen Fragen der Ausbildung, zur Weiterbildungsreform, der Ausbildung und Behandlung unter Corona-Einschränkungen, etc.

Der Studienabend findet unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln statt. Um diese sicherzustellen, ist eine Anmeldung erforderlich, bitte an: anmeldung@jung-institut-berlin.de

Alle Informationen auch im Flyer.

*Lehranalytiker*innen und Dozent*innen am C.G. Jung-Institut Berlin


Kostenlos

 

Weiterlesen.

Fr

Freitag, 06. November 2020

20:00

IfP/AFF Berlin, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Veränderungen in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit einer Variante der Geschlechtsidentität am Beispiel der Spezialsprechstunde für Fragen der Geschlechtsidentität

Wissenschaftliche Sitzungen des AFF - Rahmenthema: Innere und äußere Bedrohungen, Wiederholung und Abwehr

- Sascha Bos

Die interdisziplinäre Spezialsprechstunde für Fragen der Geschlechtsidentität im Kindes- und Jugendalter ist seit Dezember 2018 in der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters beheimatet. Mit der neuen Verortung sowie durch personelle Wechsel hat sich die Sicht auf die uns aufsuchenden jungen Menschen verändert und die Sprechstunde eine neue inhaltliche Ausrichtung erfahren. [...]

Aufgrund der Corona-Maßnahmen ist nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich und die Anmeldung bei Heike Bremer unter 030/65018620 notwendig. Wir freuen uns mit der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder eine Veranstaltung durchführen zu können. Bitte kommen Sie mit Maske. Wir gehen davon aus, dass die Maske am Platz abgenommen werden kann, behalten uns aber vor, kurzfristig Änderungen des Konzepts vorzunehmen.


Kostenlos

 

Weiterlesen.

Fr

Freitag, 06. November 2020

19:00

IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin

AG Praxisweitergabe - Informationsabend

- interne Veranstaltung -

- Erika Drüg, Regina Fluhr, Karen Rathey und Daniel Schmidt

Wir möchten alle Kolleginnen und Kollegen, die an einer ganzen oder teilweisen Praxisweitergabe interessiert sind, und jene, die Interesse an einem Kassensitz oder an Jobsharingmöglichkeiten haben, in die Hauptstraße einladen.

An diesem Informationsabend werden wir die Möglichkeiten der Praxisweitergabe erörtern, Kooperationsmöglichkeiten vorstellen, über das Procedere im Zulassungsausschuss informieren, und es können Erfahrungen ausgetauscht werden. Wie immer werden wir auch die neueren Entwicklungen berücksichtigen. Natürlich kann der Abend auch zum gegenseitigen ersten Kennenlernen genutzt werden.

Natürlich werden wir die aktuell notwendigen Hygieneregeln beachten: Es wird genügend Abstand zwischen den Sitzplätzen geben (mind. 1,50 m). Der große Raum gibt uns dafür die Möglichkeit. Desinfektionsmittel stellen wir zur Verfügung. Wir bitten Sie dieses Mal auch um eine vorherige Anmeldung über regina.fluhr@gmx.de

Nur für Mitglieder des IfP bzw. Aus- und Weiterbildungsteilnehmende und Absolvent*innen der Aus- und Weiterbildungen im IfP


Kostenlos

 

Weiterlesen.

Das IfP Berlin ist ein Institut mit über 400 Mitgliedern und bildet das „Dach' für drei Fachgruppeninstitute: das Edith-Jacobson-Institut, das C.G. Jung-Institut Berlin und das Psychoanalytische Institut Berlin.
Es ist außerdem ein staatlich anerkanntes Aus- und Weiterbildungsinstitut für Psychoanalyse, Analytische Psychotherapie und Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.

Wir über uns

Das Institut für Psychotherapie e.V. Berlin wurde am 9. Mai 1947 gegründet. Die Gründer*innen unterschieden sich in Bezug auf ihre theoretischen und behandlungstechnischen Positionen.
Diese Heterogenität prägt das Institut und seinen internen Diskurs bis heute. Es ist seit über 70 Jahren ein Ort der Auseinandersetzung um psychoanalytische Positionen.

Geschichte

Cookie Hinweis Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen. Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Akzeptieren