Das staatlich anerkannte
Institut für Psychotherapie Berlin e.V.

Alle Veranstaltungen

Mi

30. Oktober 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Gender und Sucht

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Helen Eißner, Christian Knuth

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse


Mittwoch 30.10.2019
Helen Eißner, Christian Knuth
Gender und Sucht

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

8. November 2019

20:30 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

“Wie soll ich das überleben?“ - Manische Flucht und Verzweiflung in der Endphase einer Analyse

- Dr. Wilhelm Skogstad, London

Vortrag in deutscher Sprache

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Fr

8. November 2019

20:00 Uhr

IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Transgender und Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter

Vortrag und Diskussion

- Dr. Becker-Hebly

Frau Dr. Becker-Hebly ist Diplompsychologin am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Sie hat ihre Dissertation zu dem Thema „Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter“ geschrieben. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin leitet sie ein Forschungsprojekt zur „Geschlechtsidentitätsentwicklung im Kindes und Jugendalter“ und beschäftigt sich mit der Behandlung mit jungen transgender Personen. Sie plädiert dafür, dass die Behandlung bei jungen Menschen mit Geschlechtsdysphorie einem insgesamt multidimen-sional ausgerichteten Ansatz und Behandlungsentscheidungen in erster Linie individuell entwicklungsbasiert erfolgen soll. In Hinblick auf die Prävention von psychischen Auffälligkeiten weist Frau Becker-Hebly darauf hin, wie wichtig es ist, das diverse Spektrum von Geschlechtern anzuerkennen und das gesamte soziale System, wie die Familie, mit einzubeziehen. In ihrem Vortrag wird sie Ergebnisse und Implikationen auch für Behandlungen aus ihrer Langzeitstudie vorstellen und diskutieren.

Zertifizierung ist beantragt, 2 Fortbildungspunkte.

10 Euro erm. 5 Euro
Weiterlesen.

Mi

13. November 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Inklusion statt Aussonderung. Gemeinsam leben, lernen, arbeiten in Vielfalt.

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Dr. Klaus Mucha, Lina Gühne, Anna Gabai, Cornelia Scholz

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse

Mittwoch 13.11.2019
Dr. Klaus Mucha, Lina Gühne, Anna Gabai, Cornelia Scholz
Inklusion statt Aussonderung.
Gemeinsam leben, lernen, arbeiten in Vielfalt.

Ort: Fundus Buchhandlung Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)
Zeit: 20.15 Uhr

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

 

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

15. November 2019

20:00 Uhr

IfP, Hauptstr. 19, Berlin-Schöneberg

Behandlungspraktische Werkstatt - dem/r Analytiker/in über die Schulter geschaut

- interne Veranstaltung -

- Gast: Dr. Bernd Heimerl, BIPP, Berlin

Wir möchten Euch herzlich einladen zur: „25. Behandlungspraktische Werkstatt: Dem/der Psychoanalytiker/in bei der Arbeit über die Schulter geschaut“. Am Freitag, den 15.11.2019 um 20:00 Uhr werden wir unserem Gast Bernd Heimerl vom BIPP anhand eines Stundenprotokolls ein Werkstattgespräch auf dem Podium führen. Im Anschluss wird es Raum für eine gemeinsame Diskussion geben, bevor wir den Abend mit Wein und Käse gemeinsam ausklingen lassen! Kontakt: bpw_berlin@web.de

Kostenlos
Weiterlesen.

Fr

15. und 16. November 2019

18:00 Uhr

International Psychoanalytic University Berlin gGmbH Stromstr. 2, 10555 Berlin

Eltern-Säugling-Kleinkind-Psychotherapie (ESKP) im stationären und ambulanten Setting - Ein Gegenentwurf zur 'Elternschule'

SKKIPPI Fachtagung - Freitag, 15.11.2019, 18-19 Uhr und Samstag, 16.11.2019, 9.30-17.00 Uhr

- Prof. Dr. Christiane Ludwig-Körner, Prof. Dr. Lars Kuchinke

Durch eine kritische Auseinandersetzung mit dem umstrittenen Film 'Elternschule' wollen wir interessierten Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern und der Öffentlichkeit zeigen, wie wir unsere Beziehungsarbeit konkret verstehen und verwirklichen. International anerkannte Kolleginnen und Kollegen informieren über Versorgungsangebote und Qualitätsstandards, die in diesem sensiblen Frühbereich eingehalten werden sollten.

Den Programmflyer finden Sie im hier.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung erbitten wir bis zum 20.10.2019.

Fortbildungspunkte sind beantragt.

Kostenlos
Weiterlesen.

Sa

23. Nov. 2019

09:00 Uhr

Institut für Psychotherapie e.V., Goerzallee 5, 12207 Berlin

6. Berliner Forum Übertragungsfokussierte Psychotherapie (TFP)

Vom Agieren zum Symbolisieren: Wieviel Regression braucht der therapeutische Prozess?

- Gerhard Dammann, Stephan Doering, Martina Drust

Veranstaltung von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Nähere Informationen zum Programm, zur Zertifizierung und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer zur Veranstaltung.

160/130
Weiterlesen.

Fr

29. Nov. 2019

19:00 Uhr

Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Infoveranstaltung

zur Aus- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse

- Die LeiterInnen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand

Wenn Sie sich für unsere Aus- und Weiterbildungsgänge interessieren, sind Sie herzlich zu unserer Infoveranstaltung eingeladen. Die LeiterInnen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand werden Sie informieren und Ihnen gemeinsam mit den VertreterInnen der Studierenden zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

Kostenlos
Weiterlesen.

Mi

4. Dezember 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Der Psychoanalytiker, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Theodor Reik (1888-1969)

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Dr. Doris Schildknecht

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse

Mittwoch 4.12.2019
Dr. Doris Schildknecht
Der Psychoanalytiker, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Theodor Reik (1888-1969)

Ort: Fundus Buchhandlung Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)
Zeit: 20.15 Uhr

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

 

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

24. Januar 2020

19:30 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Filmreihe am PaIB: Dokumentarfilme als Beiträge zur Psychoanalyse

Adolf Eichmann oder wie normal sind Nazi-Täter gewesen? II

- Wolfgang Hegener, Moderation: Karin Zienert-Eilts

In Fortsetzung der Veranstaltung im letzten Jahr (2019) sollen erneut relevante Teile des Dokudramas 'Eichmanns Ende - Liebe, Verrat, Tod' vorgestellt und weitere Fragen diskutiert werden. Dazu gehören etwa: Was heißt Normalität im Zusammenhang mit Nazi-Tätern? Welche Aufschlüsse geben die verfügbaren biographischen Informationen über Eichmanns spätere Entwicklung zu einem der führenden Nazi-Täter? Welche Funktion kommt dem Normalitätsparadigma in der Täterforschung zu, das durch Hannah Arendts Buch über Eichmann angestoßen wurde?

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

14. Februar 2020

20:00 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Populismus psychoanalytisch gesehen.

Das Beispiel Donald Trump

- Karin Zienert-Eilts

Der Begriff des Populismus wird differenziert und am Beispiel Donald Trumps mit den psychoanalytischen Konzepten M. Kleins, H. Rosenfelds, W. Bions und O. Kernbergs erläutert.

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

21. Februar 2020

20:00 Uhr

AFF/IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Wissenschaftliche Sitzung des AFF - Rahmenthema: Innere und äußere Bedrohungen, Wiederholung und Abwehr

Dialog als Problem

- Daniel-Pascal Zorn

Zertifizierung wird beantragt, vorauss. 2 Fortbildungspunkte

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Sa

22. Februar 2020

10:00 Uhr

IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Mitgliederversammlung des IfP

- interne Veranstaltung -

- Geschäftsführender Vorstand

Kostenlos
Weiterlesen.

Do

5. März 2020

20:00 Uhr

EJI/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Schutzauftrag und Abstinenz in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Vortrag und Diskussion

- Peter Ellesat

Der Kinderschutzbeauftragte der Psychotherapeutenkammer Berlin beleuchtet die Implikationen von Schutzauftrag und Abstinenz in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie anhand von Fallbeispielen.

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

8. Mai 2020

20:00 Uhr

JIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 12

Märchen spiegeln Entwicklung: Die alte Bettelfrau

- Alfons Göttke

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

5. Juni 2020

20:00 Uhr

AFF/IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Gleichgeschlechtliche Eltern

Fragen zur Bedeutung für das Aufwachsen von Kindern

- Rita Marx

Zertifizierung ist beantragt, vorauss. 2 Fortbildungspunkte.

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Fr

24. Januar 2020

19:30 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Filmreihe am PaIB: Dokumentarfilme als Beiträge zur Psychoanalyse

Adolf Eichmann oder wie normal sind Nazi-Täter gewesen? II

- Wolfgang Hegener, Moderation: Karin Zienert-Eilts

In Fortsetzung der Veranstaltung im letzten Jahr (2019) sollen erneut relevante Teile des Dokudramas 'Eichmanns Ende - Liebe, Verrat, Tod' vorgestellt und weitere Fragen diskutiert werden. Dazu gehören etwa: Was heißt Normalität im Zusammenhang mit Nazi-Tätern? Welche Aufschlüsse geben die verfügbaren biographischen Informationen über Eichmanns spätere Entwicklung zu einem der führenden Nazi-Täter? Welche Funktion kommt dem Normalitätsparadigma in der Täterforschung zu, das durch Hannah Arendts Buch über Eichmann angestoßen wurde?

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

14. Februar 2020

20:00 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Populismus psychoanalytisch gesehen.

Das Beispiel Donald Trump

- Karin Zienert-Eilts

Der Begriff des Populismus wird differenziert und am Beispiel Donald Trumps mit den psychoanalytischen Konzepten M. Kleins, H. Rosenfelds, W. Bions und O. Kernbergs erläutert.

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

21. Februar 2020

20:00 Uhr

AFF/IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Wissenschaftliche Sitzung des AFF - Rahmenthema: Innere und äußere Bedrohungen, Wiederholung und Abwehr

Dialog als Problem

- Daniel-Pascal Zorn

Zertifizierung wird beantragt, vorauss. 2 Fortbildungspunkte

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Sa

22. Februar 2020

10:00 Uhr

IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Mitgliederversammlung des IfP

- interne Veranstaltung -

- Geschäftsführender Vorstand

Kostenlos
Weiterlesen.

Do

5. März 2020

20:00 Uhr

EJI/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Schutzauftrag und Abstinenz in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Vortrag und Diskussion

- Peter Ellesat

Der Kinderschutzbeauftragte der Psychotherapeutenkammer Berlin beleuchtet die Implikationen von Schutzauftrag und Abstinenz in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie anhand von Fallbeispielen.

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

8. Mai 2020

20:00 Uhr

JIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 12

Märchen spiegeln Entwicklung: Die alte Bettelfrau

- Alfons Göttke

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

5. Juni 2020

20:00 Uhr

AFF/IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Gleichgeschlechtliche Eltern

Fragen zur Bedeutung für das Aufwachsen von Kindern

- Rita Marx

Zertifizierung ist beantragt, vorauss. 2 Fortbildungspunkte.

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Mi

30. Oktober 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Gender und Sucht

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Helen Eißner, Christian Knuth

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse


Mittwoch 30.10.2019
Helen Eißner, Christian Knuth
Gender und Sucht

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

8. November 2019

20:30 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

“Wie soll ich das überleben?“ - Manische Flucht und Verzweiflung in der Endphase einer Analyse

- Dr. Wilhelm Skogstad, London

Vortrag in deutscher Sprache

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Fr

8. November 2019

20:00 Uhr

IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Transgender und Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter

Vortrag und Diskussion

- Dr. Becker-Hebly

Frau Dr. Becker-Hebly ist Diplompsychologin am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Sie hat ihre Dissertation zu dem Thema „Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter“ geschrieben. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin leitet sie ein Forschungsprojekt zur „Geschlechtsidentitätsentwicklung im Kindes und Jugendalter“ und beschäftigt sich mit der Behandlung mit jungen transgender Personen. Sie plädiert dafür, dass die Behandlung bei jungen Menschen mit Geschlechtsdysphorie einem insgesamt multidimen-sional ausgerichteten Ansatz und Behandlungsentscheidungen in erster Linie individuell entwicklungsbasiert erfolgen soll. In Hinblick auf die Prävention von psychischen Auffälligkeiten weist Frau Becker-Hebly darauf hin, wie wichtig es ist, das diverse Spektrum von Geschlechtern anzuerkennen und das gesamte soziale System, wie die Familie, mit einzubeziehen. In ihrem Vortrag wird sie Ergebnisse und Implikationen auch für Behandlungen aus ihrer Langzeitstudie vorstellen und diskutieren.

Zertifizierung ist beantragt, 2 Fortbildungspunkte.

10 Euro erm. 5 Euro
Weiterlesen.

Mi

13. November 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Inklusion statt Aussonderung. Gemeinsam leben, lernen, arbeiten in Vielfalt.

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Dr. Klaus Mucha, Lina Gühne, Anna Gabai, Cornelia Scholz

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse

Mittwoch 13.11.2019
Dr. Klaus Mucha, Lina Gühne, Anna Gabai, Cornelia Scholz
Inklusion statt Aussonderung.
Gemeinsam leben, lernen, arbeiten in Vielfalt.

Ort: Fundus Buchhandlung Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)
Zeit: 20.15 Uhr

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

 

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

15. November 2019

20:00 Uhr

IfP, Hauptstr. 19, Berlin-Schöneberg

Behandlungspraktische Werkstatt - dem/r Analytiker/in über die Schulter geschaut

- interne Veranstaltung -

- Gast: Dr. Bernd Heimerl, BIPP, Berlin

Wir möchten Euch herzlich einladen zur: „25. Behandlungspraktische Werkstatt: Dem/der Psychoanalytiker/in bei der Arbeit über die Schulter geschaut“. Am Freitag, den 15.11.2019 um 20:00 Uhr werden wir unserem Gast Bernd Heimerl vom BIPP anhand eines Stundenprotokolls ein Werkstattgespräch auf dem Podium führen. Im Anschluss wird es Raum für eine gemeinsame Diskussion geben, bevor wir den Abend mit Wein und Käse gemeinsam ausklingen lassen! Kontakt: bpw_berlin@web.de

Kostenlos
Weiterlesen.

Fr

15. und 16. November 2019

18:00 Uhr

International Psychoanalytic University Berlin gGmbH Stromstr. 2, 10555 Berlin

Eltern-Säugling-Kleinkind-Psychotherapie (ESKP) im stationären und ambulanten Setting - Ein Gegenentwurf zur 'Elternschule'

SKKIPPI Fachtagung - Freitag, 15.11.2019, 18-19 Uhr und Samstag, 16.11.2019, 9.30-17.00 Uhr

- Prof. Dr. Christiane Ludwig-Körner, Prof. Dr. Lars Kuchinke

Durch eine kritische Auseinandersetzung mit dem umstrittenen Film 'Elternschule' wollen wir interessierten Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern und der Öffentlichkeit zeigen, wie wir unsere Beziehungsarbeit konkret verstehen und verwirklichen. International anerkannte Kolleginnen und Kollegen informieren über Versorgungsangebote und Qualitätsstandards, die in diesem sensiblen Frühbereich eingehalten werden sollten.

Den Programmflyer finden Sie im hier.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung erbitten wir bis zum 20.10.2019.

Fortbildungspunkte sind beantragt.

Kostenlos
Weiterlesen.

Sa

23. Nov. 2019

09:00 Uhr

Institut für Psychotherapie e.V., Goerzallee 5, 12207 Berlin

6. Berliner Forum Übertragungsfokussierte Psychotherapie (TFP)

Vom Agieren zum Symbolisieren: Wieviel Regression braucht der therapeutische Prozess?

- Gerhard Dammann, Stephan Doering, Martina Drust

Veranstaltung von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Nähere Informationen zum Programm, zur Zertifizierung und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer zur Veranstaltung.

160/130
Weiterlesen.

Fr

29. Nov. 2019

19:00 Uhr

Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Infoveranstaltung

zur Aus- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse

- Die LeiterInnen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand

Wenn Sie sich für unsere Aus- und Weiterbildungsgänge interessieren, sind Sie herzlich zu unserer Infoveranstaltung eingeladen. Die LeiterInnen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand werden Sie informieren und Ihnen gemeinsam mit den VertreterInnen der Studierenden zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

Kostenlos
Weiterlesen.

Mi

4. Dezember 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Der Psychoanalytiker, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Theodor Reik (1888-1969)

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Dr. Doris Schildknecht

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse

Mittwoch 4.12.2019
Dr. Doris Schildknecht
Der Psychoanalytiker, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Theodor Reik (1888-1969)

Ort: Fundus Buchhandlung Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)
Zeit: 20.15 Uhr

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

 

nicht bekannt
Weiterlesen.

Öffentliche Veranstaltungen

Mi

30. Oktober 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Gender und Sucht

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Helen Eißner, Christian Knuth

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse


Mittwoch 30.10.2019
Helen Eißner, Christian Knuth
Gender und Sucht

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

8. November 2019

20:30 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

“Wie soll ich das überleben?“ - Manische Flucht und Verzweiflung in der Endphase einer Analyse

- Dr. Wilhelm Skogstad, London

Vortrag in deutscher Sprache

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Fr

8. November 2019

20:00 Uhr

IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Transgender und Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter

Vortrag und Diskussion

- Dr. Becker-Hebly

Frau Dr. Becker-Hebly ist Diplompsychologin am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Sie hat ihre Dissertation zu dem Thema „Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter“ geschrieben. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin leitet sie ein Forschungsprojekt zur „Geschlechtsidentitätsentwicklung im Kindes und Jugendalter“ und beschäftigt sich mit der Behandlung mit jungen transgender Personen. Sie plädiert dafür, dass die Behandlung bei jungen Menschen mit Geschlechtsdysphorie einem insgesamt multidimen-sional ausgerichteten Ansatz und Behandlungsentscheidungen in erster Linie individuell entwicklungsbasiert erfolgen soll. In Hinblick auf die Prävention von psychischen Auffälligkeiten weist Frau Becker-Hebly darauf hin, wie wichtig es ist, das diverse Spektrum von Geschlechtern anzuerkennen und das gesamte soziale System, wie die Familie, mit einzubeziehen. In ihrem Vortrag wird sie Ergebnisse und Implikationen auch für Behandlungen aus ihrer Langzeitstudie vorstellen und diskutieren.

Zertifizierung ist beantragt, 2 Fortbildungspunkte.

10 Euro erm. 5 Euro
Weiterlesen.

Mi

13. November 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Inklusion statt Aussonderung. Gemeinsam leben, lernen, arbeiten in Vielfalt.

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Dr. Klaus Mucha, Lina Gühne, Anna Gabai, Cornelia Scholz

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse

Mittwoch 13.11.2019
Dr. Klaus Mucha, Lina Gühne, Anna Gabai, Cornelia Scholz
Inklusion statt Aussonderung.
Gemeinsam leben, lernen, arbeiten in Vielfalt.

Ort: Fundus Buchhandlung Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)
Zeit: 20.15 Uhr

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

 

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

15. und 16. November 2019

18:00 Uhr

International Psychoanalytic University Berlin gGmbH Stromstr. 2, 10555 Berlin

Eltern-Säugling-Kleinkind-Psychotherapie (ESKP) im stationären und ambulanten Setting - Ein Gegenentwurf zur 'Elternschule'

SKKIPPI Fachtagung - Freitag, 15.11.2019, 18-19 Uhr und Samstag, 16.11.2019, 9.30-17.00 Uhr

- Prof. Dr. Christiane Ludwig-Körner, Prof. Dr. Lars Kuchinke

Durch eine kritische Auseinandersetzung mit dem umstrittenen Film 'Elternschule' wollen wir interessierten Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern und der Öffentlichkeit zeigen, wie wir unsere Beziehungsarbeit konkret verstehen und verwirklichen. International anerkannte Kolleginnen und Kollegen informieren über Versorgungsangebote und Qualitätsstandards, die in diesem sensiblen Frühbereich eingehalten werden sollten.

Den Programmflyer finden Sie im hier.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung erbitten wir bis zum 20.10.2019.

Fortbildungspunkte sind beantragt.

Kostenlos
Weiterlesen.

Sa

23. Nov. 2019

09:00 Uhr

Institut für Psychotherapie e.V., Goerzallee 5, 12207 Berlin

6. Berliner Forum Übertragungsfokussierte Psychotherapie (TFP)

Vom Agieren zum Symbolisieren: Wieviel Regression braucht der therapeutische Prozess?

- Gerhard Dammann, Stephan Doering, Martina Drust

Veranstaltung von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Nähere Informationen zum Programm, zur Zertifizierung und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer zur Veranstaltung.

160/130
Weiterlesen.

Fr

29. Nov. 2019

19:00 Uhr

Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Infoveranstaltung

zur Aus- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse

- Die LeiterInnen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand

Wenn Sie sich für unsere Aus- und Weiterbildungsgänge interessieren, sind Sie herzlich zu unserer Infoveranstaltung eingeladen. Die LeiterInnen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand werden Sie informieren und Ihnen gemeinsam mit den VertreterInnen der Studierenden zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

Kostenlos
Weiterlesen.

Mi

4. Dezember 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Der Psychoanalytiker, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Theodor Reik (1888-1969)

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Dr. Doris Schildknecht

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse

Mittwoch 4.12.2019
Dr. Doris Schildknecht
Der Psychoanalytiker, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Theodor Reik (1888-1969)

Ort: Fundus Buchhandlung Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)
Zeit: 20.15 Uhr

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

 

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

24. Januar 2020

19:30 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Filmreihe am PaIB: Dokumentarfilme als Beiträge zur Psychoanalyse

Adolf Eichmann oder wie normal sind Nazi-Täter gewesen? II

- Wolfgang Hegener, Moderation: Karin Zienert-Eilts

In Fortsetzung der Veranstaltung im letzten Jahr (2019) sollen erneut relevante Teile des Dokudramas 'Eichmanns Ende - Liebe, Verrat, Tod' vorgestellt und weitere Fragen diskutiert werden. Dazu gehören etwa: Was heißt Normalität im Zusammenhang mit Nazi-Tätern? Welche Aufschlüsse geben die verfügbaren biographischen Informationen über Eichmanns spätere Entwicklung zu einem der führenden Nazi-Täter? Welche Funktion kommt dem Normalitätsparadigma in der Täterforschung zu, das durch Hannah Arendts Buch über Eichmann angestoßen wurde?

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

14. Februar 2020

20:00 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Populismus psychoanalytisch gesehen.

Das Beispiel Donald Trump

- Karin Zienert-Eilts

Der Begriff des Populismus wird differenziert und am Beispiel Donald Trumps mit den psychoanalytischen Konzepten M. Kleins, H. Rosenfelds, W. Bions und O. Kernbergs erläutert.

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

21. Februar 2020

20:00 Uhr

AFF/IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Wissenschaftliche Sitzung des AFF - Rahmenthema: Innere und äußere Bedrohungen, Wiederholung und Abwehr

Dialog als Problem

- Daniel-Pascal Zorn

Zertifizierung wird beantragt, vorauss. 2 Fortbildungspunkte

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Do

5. März 2020

20:00 Uhr

EJI/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Schutzauftrag und Abstinenz in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Vortrag und Diskussion

- Peter Ellesat

Der Kinderschutzbeauftragte der Psychotherapeutenkammer Berlin beleuchtet die Implikationen von Schutzauftrag und Abstinenz in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie anhand von Fallbeispielen.

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

8. Mai 2020

20:00 Uhr

JIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 12

Märchen spiegeln Entwicklung: Die alte Bettelfrau

- Alfons Göttke

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

5. Juni 2020

20:00 Uhr

AFF/IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Gleichgeschlechtliche Eltern

Fragen zur Bedeutung für das Aufwachsen von Kindern

- Rita Marx

Zertifizierung ist beantragt, vorauss. 2 Fortbildungspunkte.

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Fr

24. Januar 2020

19:30 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Filmreihe am PaIB: Dokumentarfilme als Beiträge zur Psychoanalyse

Adolf Eichmann oder wie normal sind Nazi-Täter gewesen? II

- Wolfgang Hegener, Moderation: Karin Zienert-Eilts

In Fortsetzung der Veranstaltung im letzten Jahr (2019) sollen erneut relevante Teile des Dokudramas 'Eichmanns Ende - Liebe, Verrat, Tod' vorgestellt und weitere Fragen diskutiert werden. Dazu gehören etwa: Was heißt Normalität im Zusammenhang mit Nazi-Tätern? Welche Aufschlüsse geben die verfügbaren biographischen Informationen über Eichmanns spätere Entwicklung zu einem der führenden Nazi-Täter? Welche Funktion kommt dem Normalitätsparadigma in der Täterforschung zu, das durch Hannah Arendts Buch über Eichmann angestoßen wurde?

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

14. Februar 2020

20:00 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Populismus psychoanalytisch gesehen.

Das Beispiel Donald Trump

- Karin Zienert-Eilts

Der Begriff des Populismus wird differenziert und am Beispiel Donald Trumps mit den psychoanalytischen Konzepten M. Kleins, H. Rosenfelds, W. Bions und O. Kernbergs erläutert.

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

21. Februar 2020

20:00 Uhr

AFF/IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Wissenschaftliche Sitzung des AFF - Rahmenthema: Innere und äußere Bedrohungen, Wiederholung und Abwehr

Dialog als Problem

- Daniel-Pascal Zorn

Zertifizierung wird beantragt, vorauss. 2 Fortbildungspunkte

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Do

5. März 2020

20:00 Uhr

EJI/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Schutzauftrag und Abstinenz in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Vortrag und Diskussion

- Peter Ellesat

Der Kinderschutzbeauftragte der Psychotherapeutenkammer Berlin beleuchtet die Implikationen von Schutzauftrag und Abstinenz in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie anhand von Fallbeispielen.

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

8. Mai 2020

20:00 Uhr

JIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 12

Märchen spiegeln Entwicklung: Die alte Bettelfrau

- Alfons Göttke

noch nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

5. Juni 2020

20:00 Uhr

AFF/IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Gleichgeschlechtliche Eltern

Fragen zur Bedeutung für das Aufwachsen von Kindern

- Rita Marx

Zertifizierung ist beantragt, vorauss. 2 Fortbildungspunkte.

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Mi

30. Oktober 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Gender und Sucht

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Helen Eißner, Christian Knuth

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse


Mittwoch 30.10.2019
Helen Eißner, Christian Knuth
Gender und Sucht

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

8. November 2019

20:30 Uhr

PaIB/IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

“Wie soll ich das überleben?“ - Manische Flucht und Verzweiflung in der Endphase einer Analyse

- Dr. Wilhelm Skogstad, London

Vortrag in deutscher Sprache

10 Euro ermäßigt 5 Euro
Weiterlesen.

Fr

8. November 2019

20:00 Uhr

IfP, Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

Transgender und Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter

Vortrag und Diskussion

- Dr. Becker-Hebly

Frau Dr. Becker-Hebly ist Diplompsychologin am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Sie hat ihre Dissertation zu dem Thema „Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter“ geschrieben. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin leitet sie ein Forschungsprojekt zur „Geschlechtsidentitätsentwicklung im Kindes und Jugendalter“ und beschäftigt sich mit der Behandlung mit jungen transgender Personen. Sie plädiert dafür, dass die Behandlung bei jungen Menschen mit Geschlechtsdysphorie einem insgesamt multidimen-sional ausgerichteten Ansatz und Behandlungsentscheidungen in erster Linie individuell entwicklungsbasiert erfolgen soll. In Hinblick auf die Prävention von psychischen Auffälligkeiten weist Frau Becker-Hebly darauf hin, wie wichtig es ist, das diverse Spektrum von Geschlechtern anzuerkennen und das gesamte soziale System, wie die Familie, mit einzubeziehen. In ihrem Vortrag wird sie Ergebnisse und Implikationen auch für Behandlungen aus ihrer Langzeitstudie vorstellen und diskutieren.

Zertifizierung ist beantragt, 2 Fortbildungspunkte.

10 Euro erm. 5 Euro
Weiterlesen.

Mi

13. November 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Inklusion statt Aussonderung. Gemeinsam leben, lernen, arbeiten in Vielfalt.

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Dr. Klaus Mucha, Lina Gühne, Anna Gabai, Cornelia Scholz

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse

Mittwoch 13.11.2019
Dr. Klaus Mucha, Lina Gühne, Anna Gabai, Cornelia Scholz
Inklusion statt Aussonderung.
Gemeinsam leben, lernen, arbeiten in Vielfalt.

Ort: Fundus Buchhandlung Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)
Zeit: 20.15 Uhr

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

 

nicht bekannt
Weiterlesen.

Fr

15. und 16. November 2019

18:00 Uhr

International Psychoanalytic University Berlin gGmbH Stromstr. 2, 10555 Berlin

Eltern-Säugling-Kleinkind-Psychotherapie (ESKP) im stationären und ambulanten Setting - Ein Gegenentwurf zur 'Elternschule'

SKKIPPI Fachtagung - Freitag, 15.11.2019, 18-19 Uhr und Samstag, 16.11.2019, 9.30-17.00 Uhr

- Prof. Dr. Christiane Ludwig-Körner, Prof. Dr. Lars Kuchinke

Durch eine kritische Auseinandersetzung mit dem umstrittenen Film 'Elternschule' wollen wir interessierten Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern und der Öffentlichkeit zeigen, wie wir unsere Beziehungsarbeit konkret verstehen und verwirklichen. International anerkannte Kolleginnen und Kollegen informieren über Versorgungsangebote und Qualitätsstandards, die in diesem sensiblen Frühbereich eingehalten werden sollten.

Den Programmflyer finden Sie im hier.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung erbitten wir bis zum 20.10.2019.

Fortbildungspunkte sind beantragt.

Kostenlos
Weiterlesen.

Sa

23. Nov. 2019

09:00 Uhr

Institut für Psychotherapie e.V., Goerzallee 5, 12207 Berlin

6. Berliner Forum Übertragungsfokussierte Psychotherapie (TFP)

Vom Agieren zum Symbolisieren: Wieviel Regression braucht der therapeutische Prozess?

- Gerhard Dammann, Stephan Doering, Martina Drust

Veranstaltung von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Nähere Informationen zum Programm, zur Zertifizierung und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer zur Veranstaltung.

160/130
Weiterlesen.

Fr

29. Nov. 2019

19:00 Uhr

Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Infoveranstaltung

zur Aus- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse

- Die LeiterInnen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand

Wenn Sie sich für unsere Aus- und Weiterbildungsgänge interessieren, sind Sie herzlich zu unserer Infoveranstaltung eingeladen. Die LeiterInnen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand werden Sie informieren und Ihnen gemeinsam mit den VertreterInnen der Studierenden zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

Kostenlos
Weiterlesen.

Mi

4. Dezember 2019

20:15 Uhr

Fundus Buchhandlung, Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)

Der Psychoanalytiker, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Theodor Reik (1888-1969)

Vortragsreihe: Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext

- Dr. Doris Schildknecht

Psychoanalyse/Psychotherapie im gesellschaftlichen Kontext
Vortragsreihe zur kritischen Reflexion über die gesellschaftliche Verankerung und Verantwortung von Psychotherapie/Psychoanalyse

Mittwoch 4.12.2019
Dr. Doris Schildknecht
Der Psychoanalytiker, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Theodor Reik (1888-1969)

Ort: Fundus Buchhandlung Knesebeckstr. 20 (nahe Savigny-Platz)
Zeit: 20.15 Uhr

Organisation: Dr. Almuth Bruder-Bezzel (Almuth-Bruder-Bezzel@gmx.de) und Dr. Uwe Langendorf (uldf@gmx.de)

 

nicht bekannt
Weiterlesen.

Interne Veranstaltungen

Fr

15. November 2019

20:00 Uhr

IfP, Hauptstr. 19, Berlin-Schöneberg

Behandlungspraktische Werkstatt - dem/r Analytiker/in über die Schulter geschaut

- interne Veranstaltung -

- Gast: Dr. Bernd Heimerl, BIPP, Berlin

Wir möchten Euch herzlich einladen zur: „25. Behandlungspraktische Werkstatt: Dem/der Psychoanalytiker/in bei der Arbeit über die Schulter geschaut“. Am Freitag, den 15.11.2019 um 20:00 Uhr werden wir unserem Gast Bernd Heimerl vom BIPP anhand eines Stundenprotokolls ein Werkstattgespräch auf dem Podium führen. Im Anschluss wird es Raum für eine gemeinsame Diskussion geben, bevor wir den Abend mit Wein und Käse gemeinsam ausklingen lassen! Kontakt: bpw_berlin@web.de

Kostenlos
Weiterlesen.

Sa

22. Februar 2020

10:00 Uhr

IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Mitgliederversammlung des IfP

- interne Veranstaltung -

- Geschäftsführender Vorstand

Kostenlos
Weiterlesen.

Sa

22. Februar 2020

10:00 Uhr

IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

Mitgliederversammlung des IfP

- interne Veranstaltung -

- Geschäftsführender Vorstand

Kostenlos
Weiterlesen.

Fr

15. November 2019

20:00 Uhr

IfP, Hauptstr. 19, Berlin-Schöneberg

Behandlungspraktische Werkstatt - dem/r Analytiker/in über die Schulter geschaut

- interne Veranstaltung -

- Gast: Dr. Bernd Heimerl, BIPP, Berlin

Wir möchten Euch herzlich einladen zur: „25. Behandlungspraktische Werkstatt: Dem/der Psychoanalytiker/in bei der Arbeit über die Schulter geschaut“. Am Freitag, den 15.11.2019 um 20:00 Uhr werden wir unserem Gast Bernd Heimerl vom BIPP anhand eines Stundenprotokolls ein Werkstattgespräch auf dem Podium führen. Im Anschluss wird es Raum für eine gemeinsame Diskussion geben, bevor wir den Abend mit Wein und Käse gemeinsam ausklingen lassen! Kontakt: bpw_berlin@web.de

Kostenlos
Weiterlesen.

Cookie Hinweis Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen. Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Akzeptieren